Keystone-SDA News
Rad
17.12.2022
Weltcup Val di Sole: Ein seltener Podestplatz

Im Radquer-Weltcuprennen im Val di Sole fährt Kevin Kuhn auf Rang 3. Er schafft den ersten Schweizer Podestplatz seit fast einem Jahrzehnt.

Anfang Februar 2020 gewann Kevin Kuhn an den Radquer-Weltmeisterschaften in Dübendorf die Silbermedaille in der Kategorie U23. Es folgten der Aufstieg in die Elite, die Etablierung in der erweiterten Weltspitze und die sukzessive Annäherung an die absolute Weltspitze. Knapp drei Jahre nach dem Coup an den Heim-Weltmeisterschaften fuhr der 24-jährige Zürcher Oberländer in Italien erstmals aufs Podest. Vor Kuhn hatte es im Januar 2013 Simon Zahnerr in Hoogerheide (NED) als letzter Schweizer im Weltcup unter die ersten drei geschafft.

« Keystone-SDA News Rad



COPYRIGHT by KEYSTONE-SDA-ATS AG, Bern
ALL RIGHTS RESERVED WORLDWIDE - FOR PERSONAL USE ONLY